Menu
Language
DE EN FR
burckhardtpartner

Forschung & Bildung

Neubau Büro- und Laborgebäude, Campus Biopôle Epalinges

Der Life-Science-Campus Biopôle bei Lausanne umfasst über einhundert Unternehmen, innovative Start-ups und Institutionen mit insgesamt rund 1'700 Mitarbeitenden. Mit einem Neubau soll der Campus um weitere Büro- und Laborflächen erweitert werden. Dieser muss auch langfristig flexibel an die Bedürfnisse der verschiedenen Mieter angepasst werden können und sich harmonisch in die bestehende Campus-Architektur integrieren.

Der Entwurf von Burckhardt+Partner gliedert sich in drei Gebäude von neun bis sieben Etagen, die durch einen gemeinsamen Sockel miteinander verbunden sind und dessen offene Form sich zur Landschaft hin orientiert. Dazwischen öffnen sich grüne Aussenräume mit grosser Aufenthaltsqualität, die als soziale Treffpunkte dienen.

Die Räume zwischen den drei Gebäuden öffnen den Blick auf die umliegende Landschaft und die Alpen und binden damit die Umgebung in die Gestaltung ein.

Die Leichtigkeit des Gebäudeensembles wird durch die zurückhaltende Fassadengestaltung mit grossen Glasfenstern zusätzlich unterstützt. Mit den Keramikbändern gliedert sich der Neubau auch optisch in die bestehenden Campusbauten ein. Die Keramikfassade ist ebenso ästhetisch ansprechend wie beständig und gewährleistet damit langfristig einen gleichbleibenden Ausdruck.

Die gesamte Gebäudestruktur ist auf ein Höchstmass an Flexibilität im Innenausbau ausgerichtet. Dies ermöglicht langfristig sowohl die Anpassung der Innenräume an die spezifischen Bedürfnisse hochspezialisierter Life-Science-Unternehmen als auch an die technischen Entwicklungen in diesem Bereich. Eine intelligente Primärstruktur erlaubt es der Bauherrschaft zudem, sowohl kleinere Flächen als auch eine oder mehrere Etagen individuell zu vermieten und nach den Bedürfnissen der jeweiligen Nutzer einzurichten.

Bauherrschaft
Biopôle SA

Totalunternehmer
Halter AG

Zeitraum
2020

Auftrag
Architektur