Menu
Language
DE EN FR
burckhardtpartner

Handel & Verkauf

Neubau Mall of Switzerland, Einkaufs- und Erlebniszentrum, Ebikon

Die Mall of Switzerland ist eines der grössten Einkaufs- und Erlebniszentren der Schweiz. Dieses wurde auf ungenutzten Landreserven des Schindler-Konzerns in Ebikon erbaut. Mit der Mall of Switzerland hat das heterogene Agglomerationsgebiet im Rontal eine städtebauliche Struktur erhalten, die dem Wachstum der Region Rechnung trägt.

Zentraler Ort des Gebäude-Ensembles ist der Ebisquare: Dort können Veranstaltungen unter freiem Himmel stattfinden. Von diesem Platz aus werden – nebst der Mall – auch das Freizeitgebäude, das Hotel und eine neue Wohnüberbauung erschlossen.

Die einzelnen Volumen mit ihren jeweiligen Funktionen unterscheiden sich klar in ihrer Architektursprache. Die Fassaden der beiden öffentlichen Gebäude mit den Nutzungen Shopping und Freizeit können hinterleuchtet beziehungsweise medial bespielt werden. Die Erdgeschosse sind verglast und öffnen sich zum Platz. Durch diesen Materialwechsel wird das Erdgeschoss optisch von den Obergeschossen abgelöst und eine adäquate Massstäblichkeit geschaffen. Im Gegensatz zur weichen und fliessenden Fassade des Einkaufszentrums erscheint das Freizeitgebäude mit dem Kinokomplex als monolithischer Baukörper.

Mit insgesamt 46'000 m2 Verkaufsfläche für rund 160 Geschäfte, Restaurants und Bars ist die Mall of Switzerland das grösste Einkaufs- und Erlebniszentrum der Zentralschweiz, das sowohl Innen wie auch aussen die Schweizer Werte authentisch verkörpert.

Bauherrschaft
Halter AG, Zürich

Zeitraum
2010 – 2017

Investitionssumme 
600,0 Mio. CHF

Auftrag 
Architektur

Fotograf 
Adriano Biondo
Oliver Stern