Menu
Language
DE EN FR
burckhardtpartner

Wettbewerbe

Wettbewerb Benga Parish New Secondary School, Malawi, Afrika

«Es braucht mehr als Wände, Dächer und Bücher, um ein Kind zu erziehen – es braucht eine Gemeinschaft», so ein afrikanisches Sprichwort und für Burckhardt+Partner der Grundgedanke zur Benga Parish New Secondary School. Und die Motivation am Wettbewerb teilzunehmen. Eine Siedlung, die für Entwicklung und Wachstum steht. Ein Dorf, das mit seinen Bewohnern einhergeht. Eine Gemeinde und Schule, die sich gegenüberstehen und gemeinsam wachsen. Wir bauen nicht nur ein Gebäude – wir bauen ein ganzes Dorf.

Dementsprechend hat Burckhardt+Partner die Schule im südostafrikanischen Benga (Malawi) entworfen und ein ganzes kleines Dorf für die Kinder in einem der ärmsten Länder der Erde geplant: Dort sammeln sich verschiedene Nutzungen mit identischer Bauweise: Schulzimmer, Schlafsäle, Häuser. Sie entstehen aus Variationen oder Kombinationen einer einzelnen konstruktiven Einheit. Eine Einheit, die die Tradition und Begebenheiten vor Ort aufgreift und respektiert.

Die Häuser sind aus Lehmsteinen geplant, die vor Ort hergestellt werden. Das Regenwasser wird in Zisternen aufgefangen, Photovoltaikanlagen auf den leichten Metalldächern generieren Strom. Die Belüftung funktioniert einfach und energieeffizient: kühle Frischluft zirkuliert durch offene Fenster, während die warme Luft durch die offene Dachkonstruktion abfliesst.

500 Architekturbüros aus 71 Ländern haben an dem internationalen Wettbewerb teilgenommen. Das Architekturbüro Burckhardt+Partner war mit seinem Wettbewerbsprojekt einer der 50 Finalisten.

Bauherrschaft
Benga Parish New Secondary School, Malawi, Afrika

Zeitraum
2019

Visualisierungen
Burckhardt+Partner AG