Menu
Language
DE EN FR
burckhardtpartner

Wettbewerbe

Wettbewerb Neubau Hochhaus Schwarzwaldstrasse, Karlsruhe

Nachdem das Areal südlich des Karlsruher Hauptbahnhofs jahrzehntelang ungenutzt brachlag, erfährt es nun eine umfassende Veränderung und eine erhebliche Aufwertung. In diesem Umfeld aus Neubauten, Freiflächen und Bestand soll ein neues Hochhaus als Orientierungspunkt entstehen. Der Projektbeitrag von Burckhardt+Partner hat im nichtöffentlichen Wettbewerb mit 16 Teilnehmern den dritten Rang erreicht.

Der Entwurf für den Neubau mit Wohn-, Hotel- und Büroflächen reagiert städtebaulich auf die verschiedenen Massstabssprünge. Entlang der Schwarzwaldstrasse nimmt der Sockel des gestaffelten Baukörpers die Höhe der denkmalgeschützten Nachbarbebauung auf und schafft gleichzeitig einen Übergang zum zurückversetzen Wohnturm. So wird die maximale Höhe ausgenutzt und zugleich die ursprüngliche Bebauung respektvoll integriert.

Klare Linien und einfache Formen sowie die subtile horizontale Gliederung der Fassade geben dem Gebäude als neue Landmarke ein prägnantes Erscheinungsbild. Eingefasst ist das Hochhaus mit einer vorgehängten Schale aus Weissbeton-Elementen mit Marmorzuschlag.

Der Neubau fasst die jeweiligen Nutzungen zusammen: Im Sockel sind Gewerbe und Büroflächen untergebracht, darüber drei Hotelgeschosse. Eine intelligente Primärstruktur ermöglicht in jedem Geschoss eine grösstmögliche Flexibilität für Raumanpassungen bezüglich der jeweiligen Nutzungen. Durch die Rücksprünge entstehen Terrassen, die eine hohe Aufenthaltsqualität für Bewohner und Hotelgäste bieten. Ab dem siebten Obergeschoss aufwärts sind Mikroapartments vorgesehen, welche die Fläche optimal ausnutzen.

Alle Nutzungen haben separate Haupteingänge im Erdgeschoss. Der Nutzungsmix und die verschiedenen Ein- und Zugänge zum 23 Ober- und drei Untergeschosse umfassende Gebäude beleben den Ort neu.

Bauherrschaft
Kreer Development GmbH

Visualisierung
Play-Time

Zeitraum
2020